Lkw

Klasse C1

Diese Fahrerlaubnis gestattet das Führen eines Kraftfahrzeugs zur Beförderung von maximal acht Personen und einem zulässigen Gesamtgewicht von maximal 7,5 t. Solche „leichten Lkw“ werden häufig von Kurier- und Rettungsdiensten oder Feuerwehren eingesetzt.

Mindestalter: 18 Jahre. Besitz der Fahrerlaubnis B ist Voraussetzung.

Klasse C1E

Dies ist eine Erweiterung der Klasse C1 und erlaubt das Führen einer Kombination aus einem Fahrzeug der Klasse C1 mit einem Anhänger von mehr als 750 kg. Das Gesamtgewicht der Kombination darf aber 12 t nicht überschreiten.

Klasse C

Diese Fahrerlaubnis ist nötig für schwere Lkw (über 3,5 t) mit einem Anhänger von höchstens 750 kg.

Mindestalter: 21 Jahre. Besitz der Fahrerlaubnis B ist Voraussetzung.

Klasse CE

Diese Erweiterung ist notwendig, wenn man schwere Lastwagen mit einem Anhänger von mehr als 750 kg fahren will.

Wichtig: Alle, die im gewerblichen Güterkraft- oder Personenverkehr tätig sein wollen, benötigen zusätzlich zum Lkw-Führerschein eine „Grundqualifikation“ oder „Beschleunigte Grundqualifikation“  mit Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (entfällt bei einer Ausbildung zum Berufskraftfahrer).

TOP